wicd und die Meldung: „Could not connect to wicd’s D-Bus interface.“

Vor einigen Tagen stellte ich meine Netzwerkverwaltung – hauptsächlich wegen WLAN – auf wicd und, da mit wpa_supplicant irgendwie kein Blumentopf mehr zu gewinnen war.

wicd bietet die Möglichkeit Netzwerke direkt über die grafische Oberfläche zu konfigurieren, so auch WLAN. Damit dies funktioniert, muss wicd irgendwie gestartet werden. Also, den wicd-client in den Autostart von KDE.
Weiterlesen

dev-perl/DBD-mysql-4.01.3 und USE=“build“?

Sollte bei jemandem das emerge von dev-perl/DBD-mysql-4.01.3 mit der Meldung ‚Did you USE=“build“?‘ wegkacheln, dann nicht erst nach einer USE-Flag namens „build“ suchen. Die gibt es für dieses Paket nicht.

Die Meldung hat einen ganz anderen Grund. Wahrscheinlich habt ihr vorher mysql-5.1(.x) installiert. Eventuell auch ohne dies richtig zu bemerken, bei einem Worldupdate.

Und genau da liegt der Hase im Pfeffer. Man erhält zwar eine News in der steht man solle „revdep-rebuild –library

Weiterlesen

CSS3 – Infinite Zoom

CSS3 ist ja nun mittlerweile in beinahe aller Munde. Viele experimentieren damit, um aufzuzeigen, was nun alles möglich ist, und was nicht. Leider ist es so, dass noch nicht alle Browser CSS3 wirklich komplett unterstützen. Absolute Vorreiter sind da die Browser. welche die Webkit-Engine nutzen, also Safari und Google Chrome.

Und welche schönen Spielereien mit CSS3 alles möglich sind, zeigt Stu Nichols auf seiner Seite CSSplay im Moment in sehr beeindruckender Art und Weise. Ganz neu dabei,

Weiterlesen

CSS3 – Textshadow, oder was alles machbar ist

Die Möglichkeiten von CSS3 scheinen schier unglaublich zu sein. Da gibt es eine Option text-shadow, welche eigentlich nichts anderes macht, als einen Text mit einem definierten Schatten zu hinterlegen. An sich schon ne recht schöne Sache. Aber wenn nun ein CSS-Spezi sich dem ganzen annimmt, wird es einfach nur noch geil.

Ach ja, folgende Demo läuft nur unter den Browsern Safari, Firefox 3.5+, Opera und Google Chrome.

Demo: text-shadow box

Weiterlesen

HTTP-Statuscodes

Eigentlich weiß ich gar nicht genau, ob man diese wirklich als HTML-Statuscodes oder doch anders bezeichnet.

Aber eine Auflistung über diese hat Simon auf seiner Webseite gestellt. Also, wer schon immer mal wissen wollte, was diese dreistelligen Zahlen (403, 404, etc.) zu bedeuten haben, schaut einfach mal bei ihm unter Was bedeuten eigentlich die HTTP Statuscodes? nach.

Weiterlesen

MySQL-Injection in PHP verhindern

Eines der beliebtesten Mittel eines Angriffes auf eine Webpräsenz ist neben DDoS die mySQL-Injection. Dabei werden „unsichere“ SQL Statements ausgenutzt um die Datenbank zu kompromittieren, oder um sich in eine Seite einzuloggen. Der Trick dahinter ist eigentlich nichts anderes, als das man über die richtigen Eingaben – und nein, ich schreibe diese nicht hier hin – in den Loginfeldern das SQL-Statement so weit verändert, dass es immer TRUE, also WAHR zurück gibt.
Weiterlesen