Eines der meiner Meinung nach besten Tutorials hat Vladimir Simović abgegeben. Hier wird auch erklärt, welche Voraussetzungen im Google+ Profil erfüllt sein müssen. Allerdings ist bei seiner Lösung ein Eingriff in die Templatedateien des Themes notwending, was mich dazu gebracht hat, diese dann doch etwas zu überarbeiten. Denn gerade bei Blogs mit mehreren Autoren, kann diese Funktion sehr sinnvoll sein.

Hierzu muss man WordPress erst einmal dazu bringen, das Google+ Profil des jeweiligen Autors auch zu kennen und was bietet sich da besser an, als die Nutzerprofile zu erweitern. Wie das genau funktioniert, habe ich im Artikel „WordPress: Kontaktinformationen im Nutzerprofil erweitern“ bereits beschrieben. Und genau diese Funktion ist nun die Grundvoraussetzung für einen kleinen chirurgischen Eingriff in die functions.php des Themes.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
/**
 * Adding the authors Google+ Profile to the <head>
 */

if(!function_exists('my_googleplus_author')) {
    function my_googleplus_author() {
        global $post;


        if(!is_singular()) {
            echo '<link rel="publisher" href="https://plus.google.com/117945900915479853539/" />';
        } else {
            $var_sGooglePlus = get_the_author_meta('googleplus', $post->post_author);

            if(empty($var_sGooglePlus)) {
                $var_sGooglePlus = 'https://plus.google.com/117945900915479853539/';
            } // END if(empty($var_sGooglePlus))

            echo "\n" . '<link rel="author" href="' . $var_sGooglePlus .  '/" />' . "\n";
        } // END if(!is_singular())
    } // END function my_googleplus_author()

    add_action('wp_head', 'my_googleplus_author');
} // END if(!function_exists('my_googleplus_author'))

Diese kleine Funktion liest das Profilfeld für Google+ im Autorenprofil aus und fügt in den <head>-Bereich der Seite einen entsprechenden Eintrag hinzu. Wird kein Einzelartikel angezeigt – if(!is_singular()) – so wird statt dem Autor der Publisher verlinkt. Also der Blogbetreiber. Hier wäre es sinnvoll, wenn man für das Blog eine eigene Profilseite bei Google+ hat. In den Einzeleinträgen wird dann der Profillink des jeweiligen Autors hergenommen. Sollte dieser leer sein – if(empty($var_sGooglePlus)) – so kann hier ein Fallback ebenfalls zur Profilseite des Blogs oder zum Profil des Blogbetreibers erfolgen.

Ach ja, bevor ich es vergesse, immer daran denken, jede Änderung des Themes immer nur in einem Child-Theme vornehmen. So bleibten diese euch bei einem Update des Themes erhalten und ihr habt sie alle zusammen, wenn ihr doch mal das Theme wechselt.

Artikel / Seite weiterempfehlen

10 Meinungen zu “Artikelautor und sein Google+ Profil verknüpfen.

  1. Peter,
    erkennt Googlebot rel=“author“ als Meta-Element?
    Wenn ja warum nicht gleich
    echo link rel=“author“
    So bleibt doch alles Valide.

    • Weil Autor und Publiher zwei verschiedene Paar Schuhe sind. Gerade wenn an einem Blog mehrere Personen schreiben. Der Autor ist der, der den Artikel erstellt, der Publisher der Blogbetreiber, was durchaus eine Firma sein kann und keine Einzelperson.

      Wird kein Einzelartikel angezeigt – if(!is_singular()) – so wird statt dem Autor der Publisher verlinkt. Also der Blogbetreiber. Hier wäre es sinnvoll, wenn man für das Blog eine eigene Profilseite bei Google+ hat.

  2. Ist eine geniale Möglichkeit sich in den Suchergebnissen hervorzuheben! Ein Bild da platzieren zu können wo sonst nur text ist, ist einfach fantastisch. Springt jedem sofort ins Auge!
    Danke für die gut verständliche Anleitung.

  3. Mal schauen, wie lange man sich dadurch in den Suchergebnissen noch abheben kann. Irgendwann werden es immer mehr und mehr Bilder, was vielleicht zu unübersichtlichen Suchergebnis-Seiten führt. Bis dahin aber noch eine tolle Möglichkeit.

  4. Vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Snippets sind schon vernünftige „AddOns“, das Auge erfasst zunächst das Bild, anschließend den Link und würde den Benutzer dazu bringen, den Link zu öffnen – übrigens tolles SEO-Mittel.

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind durch * markiert.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>