Mein Name

Der steht hier in diesem Blog ganz oben. Immer wieder sehe ich, wie andere anfangen zu raten, für was das H in diesem Namen steht. Dann kommen solche Vorschläge wie Hans, Hartmut oder Heiko dabei raus. Alles falsch. Was sich hinter dem H verbirgt, ist im Logo zu sehen, jedoch gilt hier der Grundsatz, manchmal ist ein H einfach nur ein H. Es hat seinen Grund, warum ich das nicht ausschreibe und ich würde darum bitten, dies zu respektieren und diese Rätselrunden zu unterlassen.

Wer mich mit meinem Namen ansprechen möchte, kann dies gerne tun, denn wie gesagt, ganz oben steht er. Wem nun H.-Peter Pfeufer zu lang erscheint, Peter macht es auch, aber eben nicht Hans oder Ähnliches.

Der Name dieses Blogs

Es gibt keinen !!

Dieses Blog hat schlichtweg keinen eigenen Namen wie zum Beispiel die Onlinelupe oder das Chaosblog. (Ich verzichte hier bewusst auf die Verlinkung, da diese beiden nur als Beispiele dienen und nicht als Referenzen). Das ist nun mal so, und wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Dennoch scheint diese Tatsache einige Blogger vor eine schier nicht zu lösende Aufgabe zu stellen und fördert nun deren „Kreativität“ diesem Blog einen Namen geben zu müssen. Ich kann an dieser Stelle nur sagen, dies ist nicht nötig.

Wer diesem Blog unbedingt einen Namen verpassen möchte, der „Name“ steht oben, es ist mein Name mit dem Zusatz „Blog“ und somit ist es das Blog von H.-Peter Pfeufer, oder kurz Peters Blog. Konstrukte wie Pfeuferblog oder Ppfeuferblog sind völlig falsch und ziehen mir eigentlich nur die Fussnägel nach oben. Ich weiss nicht, wer diese Bezeichnungen in Umlauf gebracht hat, aber sie sind einfach falsch. Ich möchte hier niemanden beschuldigen, den Stein ins Rollen gebracht zu haben, sondern einfach nur darauf hinweisen, das es für dieses Blog keine Namen im Sinne einer Bezeichnung gibt!

Abgesang

Ich bitte über dies kurz nachzudenken. Denn ginge es um eure Namen und/oder eure Blogs wärt ihr sicherlich auch sauer, wenn diese falsch bezeichnet werden. Auch kann ich mir vorstellen, das euch das bei euren eigenen Namen so geht. Und wenn es schlichtweg keinen Namen gibt, sondern nur eine reine Bezeichnung, dann muss da auch nicht erfunden oder angedichtet werden.

Aus diesem Grunde kann ich die Diskussion über eine Funktion innerhalb des WordPress-Systemes nicht verstehen, welche dafür sorgt, dass WordPress richtig geschrieben wird in Beiträgen und Kommentaren. Es ist nun mal der Name in dieser besonderen Schreibweise und somit auch das gute Recht des Namensinhabers.

Diese Möglichkeit habe ich nicht, daher bitte ich alle, die in Zukunft dieses Blog erwähnen, von solch verunfallten Konstrukten wie oben aufgeführt abzusehen und auch keine neuen mehr zu erfinden. Es ist schlichtweg mein Blog, also das Blog von (H.-) Peter.

In diesem Sinne.

Artikel / Seite weiterempfehlen

3 Meinungen zu “Das Ding mit den Namen …

  1. Ich habe es in meinem aktuellen Beitrag geändert und werde es in Zukunft richtig schreiben. Woher das kommt, kann ich Dir aber vielleicht beantworten. Es kommt wohl von Deinem Twitternamen, irgendjemand hatte Dich mal in dieser Form erwähnt. Normalerweise schreibe ich auch „Peter“, also SORRY!

  2. Wieso, man kann doch sooo einfach sich um den Blognamen drücken. Meist schreibe ich bei Verlinkungen eh: „Peter hat in seinem Blog gesagt…..“ Ich tu mich bei den ganzen Blognamen viel schwerer, diese entsprechend einzubauen als einen Vornamen.
    Aber Du hast eindeutig recht – Du heißt so wie du willst und hast auch ein Anrecht darauf, dass das H akzeptiert wird. Nicht jeder mag seine Namen so wie er ist und im Internet haben wir eben auch die freie Namenswahl, hauptsache das Impressum stimmt.
    Mella (bei der Mella auch nicht im Ausweis steht :-) )

  3. Ja, das Problem kenne ich ;)

    Bei meinem Blog- und Domainnamen kommen da noch viel schlimmere abstrakte Dinge zusammen, so dass sich das bei manchen Erwähnungen so liest, als würde ich wirklich saitensprunk heißen.. Wie dem auch sei, ich habe bzgl. dieser Problematik eine „About“ Seite eingerichtet, wo der Hintergrund erklärt wird..

    Zum Glück muss ich mich im Bezug auf deinen Beitrag hier nicht „schuldig“ fühlen oder bekennen, aber ich hoffe, dass es auch die lesen, die es eben leider nicht schaffen, den gewollten Namen zu publizieren.

    Grüße,
    Martin

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind durch * markiert.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>