Ich weiß, das Topic klingt provokant, aber so erhascht es wenigstens etwas Aufmerksamkeit :-)

Wir alle – zumindest diejenigen unter uns, die täglich Twitter nutzen – kennen das Phänomen. Gestern waren es noch 5 Follower mehr als heute und irgendwie sowieso mal mindestens doppelt so viele. Twitter selbst informiert leider nur bei neuen Followern, aber nicht bei Followern, die einem nicht mehr followen (ich weiß, das klingt wirklich komisch … O_o).

Dafür gibt es aber andere Dienste, welche man nutzen kann.  Qwitter und Goodbye, Buddy! informieren über davongelaufene Follower bei Twitter. So hat man nun auch eine tägliche Übersicht, wer einem nicht mehr folgt, was Twitter ja leider nicht nativ macht.

In diesem Sinne, fröhliches Rumzwitschern und verliert nicht alle eure Follower :-)

Artikel / Seite weiterempfehlen

3 Meinungen zu “Flüchtige Follower erwischen

  1. Ich benutze seit längerem Quitter und wenn ich einen erwische, der mir nicht mehr folgt, obwohl ich ihn noch in meiner Timeline habe, dann entfolge ich ihm auch. So! ;-)

    Mach mal bei klingt noch das t hin. (5. Wort, erste Zeile) ;-)

  2. @Kil:
    Da hast Du natürlich auch absolut recht, von daher ist es vielleicht entspanndender ganz ohne Follower *grins*

    @Chaosweib
    Ja, Qwitter nutz ich auch, aber bisher hatte ich das Glück, das es fast nur Follower waren, die mich eh nicht verstanden hätten, weil komplett andere Sprache und so weiter. Ansonsten kann ich eben nur sagen, Reisende soll man nicht aufhalten und ich kette definitiv keinen an meiner Timeline fest. Ich weiß, das das was ich über Twitter jage schon sehr spezifisch in eine Richtung geht und somit nicht jeden begeistern kann.

    Ach ja, hab das „t“ eingebaut, danke für den Hinweis

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind durch * markiert.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>