1
ACCEPT_LICENSE="AdobeFlash-10.1"

Doch stopp!!

Alle die ein 64-Bit-System haben (~amd64) seien an dieser Stelle gewarnt. Ihr werdet danach kein Flash mehr im Firefox haben. Kein Flash mehr im Opera, Konqueror, Chromium und so weiter. Die Version (~)10.1.53.64 ist eine reine 32-Bit Version und wird auf 64-Bit- Systemen  nicht funktionieren, oder nur bedingt.

Eine Möglichkeit ist es, einen 32-Bit Browser zu verwenden – www-client/firefox-bin zum Beispiel. Ich für meinen Teil habe diese Flash-Version einfach maskiert und bin wieder zur funktionierenden (~)10.0.45.2-r1 zurückgekehrt. Dazu einfach die Datei /etc/portage/package.mask/www-plugins/adobe-flash entsprechend anpassen.

1
=www-plugins/adobe-flash-10.1.53.64

Natürlich ist dies nun wieder eine andere Lizenz die bestätigt werden muss, aber da wisst ihr ja nun wie das geht :-)

Flash also „downgegraded“ und alles läuft wieder wie gehabt. Weitere Infos im Gentoo Bugtracker.
Bug 324365: www-plugins/adobe-flash-10.1.53.64 on amd64 with nspluginwrapper: browsers hang
Bug 322855: <www-plugins/adobe-flash-10.1.53.64 authplay ACE (APSA10-01) (CVE-2010-1297)

Artikel / Seite weiterempfehlen

8 Meinungen zu “Gentoo ~amd64 und www-plugins/adobe-flash-10.1.53.64

  1. Ja, es ist durchaus interessant, dass in einer Zeit der 64-Bit Systeme mal eben der Support dafür eingestellt wird. Entweder ist Adobe aufm Höhenflug und sie merkens nimmer, oder die schießen sich gerne mal ins Knie O_o

    Aber wie stand schon auf perun.net:

    Die Nutzer von Adobe Reader haben Grund zur Freude. Jeder Start der Software wird mit einem Amazon-Gutschein in Höhe von 10,00 Euro vergütet bis die Sicherheitslücken im Reader geschlossen werden. Amazon freut sich über diese Zusammenarbeit, gibt aber zu bedenken, dass man ursprünglich geplant hat das Gutscheinsystem im Jahr 2015 auslaufen zu lassen.

    Hat zwar nichts mit Flash zu tun und ist nen Aprilscherz, aber das zeigt doch schon in die Richtung ….

  2. Man kann auch einen 64bit Browser mit nspluginwrapper nutzen.
    Ich nutze =www-plugins/adobe-flash-10.1.53.64 damit und es funktioniert einwandfrei.

    nspluginwrapper konfiguriert sich selbstständig für =www-plugins/adobe-flash-10.1.53.64 wenn diese Version bereits installiert ist.

    mfg

  3. ‚ola,

    wenn es Alternativen zu make.conf gibt, nutze ich diese lieber – da habe ich das Gefühl die make.conf sauber zu halten ;) Will sagen, man kann die Lizenz auch akzeptieren in den man folgende Zeile

    www-plugins/adobe-flash AdobeFlash-10.1

    in die Datei /etc/portage/package.license einträgt. Damit kann man das feiner steuern und hat alles fein in einer separten Datei. Okay, manche mögen lieber alles in einer Datei zu haben ;)

    Ansonsten besten Dank für die gesuchte Info/Erklärung!

  4. Hi,
    bei den vielen Sicherheitslücken in der letzten 64Bit Flash Version (http://www.adobe.com/support/security/bulletins/apsb10-14.html) würde ich eher die aktuelle 32 Bit Version mit nspluginwrapper benutzen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind durch * markiert.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>