Mein erster Gedanke war, Air einfach herunter zu laden, bietet Adobe ja an. Was man dort bekommt, ist ein Binary, welches man bequem in der Konsole ausführen kann.

Es startet auch, nur bekommt man recht schnell die Meldung, das dieses nur für .deb und .rpm basierende Systeme gedacht ist. Also für Debian, Ubuntu, Redhat und wie sie nicht noch alle heißen. Nix mit Gentoo.

DENKSTE !!!
Als Erstes muss man wissen, dass Air eine reine 32-Bit-Anwendung ist. Wenn man nun – wie ich – ein 64-Bit-System sein Eigen nennt, muss man vorher noch etwas erledigen.

1
emerge -av emul-linux-x86-baselibs emul-linux-x86-gtklibs

Damit hat man nun auch die 32-Bit Bibliotheken auf dem Rechner.

Als Nächstes lade man sich die Air-SDK von Adobe herunter.

Nun werden einige Verzeichnisse gebraucht.

1
2
mkdir ~/air-sdk
mkdir ~/air-application

Die Verzeichnisnamen sind selbsterklärend, denk ich mal.
Danach kopiert man die heruntergeladene Air-SDK in das Verzeichnis ~/air-sdk und packt diese dort aus.

1
2
3
cd ~/air-sdk
cp ~/downloadpfad/AdobeAIRSDK.tbz2 .
tar -xvjf AdobeAIRSDK.tbz2

Als nächsten Schritt läd man die Air-Applikation herunter, die man haben möchte. In meine Fall – wie oben erwähnt – Tweetdeck. Leider kann man Tweetdeck nicht einfach auf der Webseite runter laden, da dort ein Webinstaller verbaut ist. Also muss man etwas Google bemühen und nach der .air-Datei von Tweetdeck suchen.

Ist diese runter geladen, wechselt man in das Verzeichnis ~/air-application und erstellt dort ein weiteres Verzeichnis mit dem Namen der Applikation. In diesen neu erstellten Verzeichnis wird die .air-Datei entpackt.

Beispiel Tweetdeck:

1
2
3
4
5
cd ~/air-application
mkdir tweetdeck
cd tweetdeck
cp ~/downloadpfad/TweetDeck_0_33.2.air .
unzip TweetDeck_0_33.2.air

Damit wären sowohl Adobe-Air als auch Tweetdeck installiert.
Der letzte Schritt ist ein Desktopicon.

vi ~/Desktop/Tweetdeck.desktop

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
#Folgender Inhalt
[Desktop Entry]
Comment[de]=Tweetdeck
Comment=Tweetdeck
Exec=~/air-sdk/bin/adl -nodebug ~/air-application/tweetdeck/META-INF/AIR/application.xml ~/air-application/tweetdeck/
GenericName[de]=Tweetdeck
GenericName=Tweetdeck
Icon=~/air-application/tweetdeck/icons/TweetDeck_128.png
Name[de]=Tweetdeck
Name=Tweetdeck
StartupNotify=true
Terminal=false
X-KDE-SubstituteUID=false

Viel Spaß :-)

Artikel / Seite weiterempfehlen

10 Meinungen zu “How To: Adobe Air auf einem Gentoo Linux (64-Bit) installieren

  1. Hallo,

    danke erstmal für das Tutorial, ich versuche selber grade, Tweetdeck unter Gentoo-64bit zum Laufen zu bringen.

    Zumindest startet Tweetdeck schonmal, allerdings bekomme ich eine Meldung, dass Tweetdeck die Passwörter nicht speichern kann („… has problems running on your computer..“), und das Tweetdeck-Fenster bleibt grau, ich kann keine Accounts hinzufügen oder Einstellungen vornehmen.

    Allerdings nutze ich nicht GNOME, sondern Fluxbox. Soweit ich gelesen habe, muss der gnome-keyring-daemon laufen, was allerdings der Fall ist; in die .xinitrc eingetragen:

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    eval "`gnome-keyring-daemon`"
    export GNOME_KEYRING_PID
    export GNOME_KEYRING_SOCKET
    export GNOME_KEYRING_CONTROL
    export SSH_AUTH_SOCK
    export GPG_AGENT_INFO

    Die Umgebungsvariablen sind in der Konsole auch vorhanden.

    Jedenfalls spuckt Tweetdeck folgende Meldungen in die Konsole

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    I/O warning : failed to load external entity "/etc/opt/Adobe/certificates/AIR/crypt//config.xml"
    Unable to parse Document: /etc/opt/Adobe/certificates/AIR/crypt//config.xml.
    Unknown desktop manager, only Gnome and KDE are supported
    .TypeError: Error #1009
    TypeError: Error #1009
    ...

    Hat jemand dafür eine Lösung?

  2. Hallo uvok,

    Dieses Fehlverhalten wird von den neueren Versionen von Tweetdeck verursacht. Diese haben in der application.xml einen Schlüssel der den erfolgreichen Start von Tweetdeck unter Gentoo verhindert.

    1
    2
    <!-- The application publisher string. Required. -->
    <publisherID>FFF259DC0CE2657847BBB4AFF0E62062EFC56543.1</publisherID>

    Dieser muss entfernt werden und Tweetdeck läuft ohne Probleme. So zumindest bei mir unter KDE. Wie es sich mit Fluxbox verhält kann ich nicht sagen, aber ich würde dies mal als mögliche Lösung vorschlagen :-)

  3. Danke für die Antwort,

    leider scheint es das nicht gewesen zu sein.
    Sollte es tatsächlich nur an den neueren Versionen liegen, würde ich es ja auch mit einer älteren Version von Tweetdeck versuchen, aber leider scheint man diese nicht mehr direkt herunterladen zu können.
    Tweetdeck für Chromium habe ich mir ebenfals schon angeschaut, ist momentan aber nicht zufriedenstellend.

  4. Danke für die Anleitung. Ich nutze auch Gentoo, und für AIR gibt es zwar ein Paket im Sunrise-Overlay, aber airstart Botanicula.air liefert nur ein invalid application descriptor: descriptor version does not match runtime version. Mit deiner Anleitung hat’s auf Anhieb funktioniert. BTW, mir geht es nicht um Tweetdeck, sondern um das Spiel Botanicula von Amanita Design, welches bestimmt wieder fantastisch ist.

  5. Es geht doch auch einfacher, mit adobe-air-sdk-bin aus dem xarthisius Overlay. Also:

    1
    2
    3
    layman -a xarthisius
    emerge dev-util/adobe-air-sdk-bin
    airstart foo.air

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind durch * markiert.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>