Um dies zu ermöglichen habe ich eine ganze Weile nach einer Lösung gesucht und diese in einem Plugin gefunden. Comment Form Quicktags nennt sich dieses. Dieses Plugin ergänzt den Kommentarbereich des Blogs um einige Buttons zur Textformatierung und bietet auch die Möglichkeit, über eine eigene Seite im Backend, weitere Buttons zu definieren. Dies ist wesentlich einfacher als es sich anhört. Auch können hier die Buttons ganz einfach umsortiert werden.

Ich habe das Plugin eine weile bei mir im Testsystem laufen lassen und keine Beeinträchtigungen feststellen können.Also läuft es nun auch hier in diesem Blog.

Comment Form Quicktags Einstellungen

Comment Form Quicktags Einstellungen

Artikel / Seite weiterempfehlen

8 Meinungen zu “Lesern das Formatieren ihrer Kommentare ermöglichen

  1. Dann hast Du ja auch ein Plugin gefunden, dass zu Deinem Design passt. Sieht wirklich gut aus. Wenn es jetzt noch einen zusätzlichen Button gäbe, den man einfügen könnte (z.B. Unterstreichen oder Zeichen), würde die „Bearbeitungsleiste“ mit dem Kommentarfeld abschließen, was vollkommener aussehen würde!?

    Wünsche Dir ein wunderherrliches Wochenende

    PS: Du siehst, ich hab mal ein bisschen rumgespielt. Klappt wunderbar ;-)
    PPS: schon DVD geschaut?

  2. […] Form Quicktags. Das ist nun nicht nur bei H.-Peter Pfeufer (siehe hierzu seinen Blogartikel “Lesern das Formatieren ihrer Kommentare ermöglichen“), sondern auch hier im Einsatz. Damit das Kommentarformular nicht überfrachtet ist, habe […]

  3. Hallo,

    ich habe mal wieder ein Problem und würde Sie gerne um Hilfe bitten, da ich vom Autor des Plugins immer noch keine Antwort bekommen habe.

    Ich habe das Quicktag-Plugin eingebaut und zusätzlich noch das Plugin Pierre’s Wordspew, dies ist eine Shoutbox. Leider beist es sich wenn man die Textarea bei Wordspew nutzt, wenn man eine Seite besucht wo die Kommentare deaktiviert sind, dann mogelt das Quicktag Plugin einfach die Tags über das Textarea-Feld von Wordspew.

    Wordspew unterstützt diese Formatierungen nicht, von daher brauche ich die Tags an dieser Stelle nicht, außerdem sieht es so hässlich aus…

    Ich habe bereits viel geschaut und probiert, aber ohne Erfolg, deshalb wende ich mich jetzt an Sie mit der Hoffnung das Sie dafür einen kleinen Trick kennen/ finden. :)

  4. Schade, ich dachte Sie könnten mir eventuell einen Tipp geben. – Da ich mich bald „tot“ probiere, immerhin haben Sie mehr und länger Erfahrung mit WordPress. – Ich bin dahingegen ein „popliger“ Anfänger… :(

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind durch * markiert.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>