Neuer Service

Der neue Service nennt sich Deck.ly und schlägt in der seit heute verfügbaren Version 0.37.0 des Twitterclients sofort zu, wenn die Nachricht länger als die üblichen 140 Zeichen wird. Dazu muss man nicht mal viel machen, keine Anmeldung, kein Einrichten. Der Client hinterlässt dabei lediglich eine Meldung über dem Textfenster, welche informiert, dass Deck.ly aktiviert wurde.

Wie funktioniert das

Nutzer von Tweetdeck twittern einfach wie gewohnt drauf los, allerdings ohne auf das Zeichenlimit zu achten. Tweet abschicken und fertig. Ist der Tweet länger als 140 Zeichen, wird er auch länger dargestellt, als ein “normaler”. Allerdings nicht immer in der vollen Länge und es wird ein “red more” Link angehängt.

Nun hat man innerhalb von Tweetdeck zwei Möglichkeiten. Klickt man auf diesen “red more”-Link, so wird der gesamte Tweet innerhalb von Tweetdeck geöffnet. Mit einem Klick auf den Timestamp gelangt man auf die Deck.ly-Webseite, wo der gesamte Tweet zu lesen ist. Der Link taucht im Übrigen nicht nur bei Tweetdeck auf, sondern bei allen Clients, wäre sonst ja auch etwas sinnlos, allerdings landen diese dann immer auf der Webseite :-)

Siehe dazu den Artikel im Tweetdeck Supportforum.

In welchen Version ist diese Funktion verfügbar

Zunächst in der Desktopvarinante des Clients ab Version 0.37.0, welche heute veröffentlicht wurde. Also noch nicht in denen für iPhone, iPad und Android. Aber ich kann mir vorstellen, dass dies dort nicht lange auf sich warten lassen wird.

Schlusswort …

Ich finde, das ist endlich mal einen nette Neuerung meines Lieblingstwitterclients. Ich bin mal gespannt, wann der erste die gesammelten Werke von Edgar Allan Poe in sein Tweetdeck hackt und somit veröffentlicht.

Ich wünsche euch in diesem Sinne fröhliches Twittern :-)

Artikel weiterempfehlen
Werbung

7 Meinungen zu “Tweetdeck: Mit mehr als 140 Zeichen draufloszwitschern

  1. Feine Sache das …

    Allerdings wurde auch gestern Abend schon eine neue Version für Android veröfftenlicht, die die neue Funktion drin hat. Auch die aktuelle Version von TweetDeck für Google Chrome kann’s schon ;-) Die Desktop-Version war also (mal wieder) eine der letzten Versionen die ein neues Feature abbekommen hat.

    Ebenso für mich unverständlich ist, das “combined columns” bereits seit einiger Zeit zumindest in der Google Chrome und in der Android Version möglich sind, bei der Desktopversion allerdings noch nicht mal Gerüchte darum kursieren.

    Naja – dennoch immernoch der beste Twitter / Social Network Client meiner Meinung nach :)

    Gruß
    Andi

  2. Ah ok Andi, Danke für die Ergänzung was die unterstützenden Varianten angeht. Ich hatte dazu schlichtweg nicht wirklich was gefunden im Forum.

    Zu dem “combined columns”, ich hab mir das bei dem Chrometeil mal angeschaut. Ich finde das eher unübersichtlich als hilfreich. Ist vielleicht auch nur Gewöhnungssache, wie so vieles. Ich denke aber, das dies über kurz oder lang auch in den anderen Varianten zu verfügbar sein wird.

  3. So, das könnte demnächst einer der entscheidende Gründe sein, auf dem iPhone auch Tweetdeck zu nutzen.

    Bei dem Client “Twitter for iPhone” geht das mittels twitlonger.com schon länger, und gerade wenn ich unterwegs bin, nehme ich es auch öfter in Anspruch.

    Danke für den Hinweis

  4. Danke für den Hinweis. Hatte vor einiger Zeit zu HootSuite gewechselt, da mir bei TweetDeck die Sache mit den Tabs etwas fehlt. Wenn ich mir die neuen Features allerdings ansehe, ist es eine Überlegung wert, wieder verstärkt TweetDeck zu nutzen.

  5. Ich hab früher schon mal twitlonger.com genutzt, aber die Leute klicken nicht wirklich gerne auf den Link um den Rest zu lesen. Bin gespannt wie viele das nutzen werden.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind durch * markiert.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>