Zugegeben, bei „normalen“ Webseiten, also Seiten, die von Grund auf komplett selbst geschrieben sind, kann dies etwas umfangreicher sein, da hier erst eine Browserweiche her muss, welche die Smartphones und andere mobile Geräte erkennt. Jedoch richte ich mich hier hauptsächlich an die ganzen Blogger, welche so in meiner RSS und Twitterliste auftauchen. Ich stelle immer wieder fest, dass viele der Blogs – nein ich nenne hier keine Namen – nicht für die Anzeige auf iPhone und Co geeignet sind. Dabei ist es doch gerade bei WordPress alles andre als schwer. Das wird ganz simpel von einem Plugin erledigt, WPTouch heißt das gute Stück und erkennt ob ein Besucher ein mobiles Endgerät nutzt oder nicht und stellt dann eine dafür optimierte Oberfläche des Blogs zur Verfügung.

Noch ein paar Worte zur Kompatibilität. Es werden nicht nur iPhones unterstützt, sondern iPhone, iPod touch, Google Android, Blackberry Storm and Torch und Palm Pre. Also ne Menge mobiler Endgeräte. Wie das Blog dann auf dem Smartphone aussieht, könnt ihr im Bild oben erkennen. Alles in allem ein wirklich nettes Plugin, welches ein WordPress-Blog für mobile Endgeräte optimiert.

In diesem Sinne, ich würde mich freuen ein paar mehr Blogs unterwegs so zu sehen. Die laden dann einfach schneller auf den kleinen Spielzeugen .-)

Artikel / Seite weiterempfehlen

5 Meinungen zu “WordPress „mobil“ werden lassen

  1. Ich hatte das Plugin eigentlich mal installiert. Ist bei mir wohl bei der letzten Aufräumaktion weg geflogen. Aber dank dir wieder installiert. :)

  2. moin moin,

    recht hast du…., habe das plugin mal installiert.
    ich kann es leider nicht testen, weil ich keines von den oben genannten hightech-spielzeugen besitze.

    lg appel

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind durch * markiert.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>