Drachen zähmen leicht gemacht

Vor Jahren habe ich mal dieses Video im TV gesehen und nun endlich wieder gefunden. Und natürlich will ich eich dieses Meisterwerk nicht vorenthalten. Also, macht euch gefasst auf eine kleine Reise ins Mittelalter, und eine Lehrstunde, um zu erfahren wie das mit den Drachen, Jungfrauen und Rittern wirklich war.

Weiterlesen

WordPress-Testsystem, aber wie? Und wieso eigentlich?

Eines muss ich vorweg schicken, inspiriert zu diesem Artikel hat mich Jasmina (a.k.a. @sommerkoma) von der Onlinelupe. Danke!

Was ist ein Testsystem und wieso brauche ich das?

Eigentlich genau das was der Name schon sagt, ein System, in diesem Falle eine WordPressinstallation – zum Testen. Ich weiß, man soll einen Begriff nicht erklären, in dem man Teile des Begriffes verwendet, aber bitte seht es mir nach.

Also, das WordPress-Testsystem ist gedacht, um eventuelle Probleme mit WordPress und/oder Plugins abzufangen, bevor man diese auf sein eigenes Blog – das Livesystem – loslässt. Gerade bei Plugins kann es immer wieder vorkommen, dass sich einige nicht miteinander vertragen und es so zu Fehlern im Blog kommen kann, welche eventuell unschöne Auswirkungen haben. Das Spektrum dieser Auswirkungen ist breit gefächert und geht bei einem simplen Funktionsversagen eines Plugins los, über eventuelle Fehlermeldungen innerhalb des für den Nutzer sichtbaren Blog bis hin zu einem kompletten Versagen des Systems. Also das nichts mehr funktioniert. Und das ist nichts, was man im Livebetrieb haben will, oder?
Weiterlesen

bash: Dateiendungen ändern

Oft genug kommt es vor, dass man Dateien bekommt, bei denen die Dateiendung GROSS geschrieben ist. Wenn man diese nun weiterverwenden möchte – zum Beispiel bei Bildern mit .JPG in einer Webseite – und man denkt nicht mehr an die Schreibweise der Dateiendung, kann es unschöne Folgen haben. Meistens handelt es sich dann auch noch um mehrere Dateien, so dass ein Nachbereiten per Hand etwas länger dauert.

Um dies etwas zu beschleunigen, kann man sich ein kleines Bash-Script schreiben, welches mit ein paar übergebenen Optionen das aktuelle Verzeichnis durchläuft und die Änderungen vornimmt.
Weiterlesen

Lesbare URLs verwenden

Basierend auf den Artikel „String in lesbare URL umwandeln„, welcher die Möglichkeit der Formatierung einer URL erklärt, soll hier nun die Verwendung solcher lesbaren URLs dargestellt werden.

Es sollte im allgemeinen klar sein, das ein Link wie http://domain.tld/hier-gehts-weiter ohne Vorbereitung direkt zu einer Fehlermeldung führt, es sei denn, hier-gehts-weiter ist ein Verzeichnis, in dem eine Datei namens index.(php|html) liegt. Dies wäre dann allerdings ein echter Zufallstreffer :-)
Weiterlesen

ISO-Dateien von CD / DVD in der Konsole erstellen

Möchte man eine CD oder DVD direkt als .iso-Datei sichern, so kann ein kleines bash-Script schnelle Abhilfe schaffen.

Im Folgenden möchte ich ein solches Script vorstellen, welches als Parameter den Dateinamen des zu erzeugenden .iso-Files übergeben bekommt.
Weiterlesen

Stage-4 Backup Script

Eigentlich läuft so ein Gentoo ja doch recht stabil und sauber durch. Aber wenn – ja ich gebe zu, auf Grund eines Lesefehlers meinerseits – dann doch mal was passiert, ist es gar nicht so falsch Backups zu haben.

Die folgenden Bash-Scripte erstellen in regelmäßigen Abständen verschiedene Backups, welche man sich dann bequem auf DVD runterbrennen kann.
Weiterlesen

CSS3 – Infinite Zoom

CSS3 ist ja nun mittlerweile in beinahe aller Munde. Viele experimentieren damit, um aufzuzeigen, was nun alles möglich ist, und was nicht. Leider ist es so, dass noch nicht alle Browser CSS3 wirklich komplett unterstützen. Absolute Vorreiter sind da die Browser. welche die Webkit-Engine nutzen, also Safari und Google Chrome.

Und welche schönen Spielereien mit CSS3 alles möglich sind, zeigt Stu Nichols auf seiner Seite CSSplay im Moment in sehr beeindruckender Art und Weise. Ganz neu dabei,

Weiterlesen

String in lesbare URL umwandeln

Lesbare Links sind was Tolles. Neben dem offensichtlichen Effekt, dass der Nutzer in etwa erahnen kann, was sich dahinter verbirgt, haben diese auch noch die nette Nebenwirkung sich positiv auf das Listing in Suchmaschinen auszuwirken. Denn der Link ist eines der Hauptkreterien bei der Indexierung durch Google und Co.

Viele CMS bieten daher schon von sich aus die Möglichkeit URLs „lesbar“ zu gestalten. Wer nun aber eine eigene Webseite baut ohne den Einsatz solcher CMS, kann mit einigen Tricks dennoch eine solche Linkstruktur für seine Seite einsetzen.
Weiterlesen

Ungewünschte Referrer per .htaccess blocken

Wenn man sich nach einiger Zeit mal die Referrer anschaut, von Besuchern und Bots die auf die eigene Seite zugreifen, stellt man fest, das da einige dabei sind, die man nicht wirklich braucht. So zum Beispiel diverse Referrer von diversen Seiten die Pillen verkaufen wollen und so weiter.

Diese nun zu blocken ist gar nicht so schwer wie es anfangs klingen mag. Dazu erweitere man einfach die .htaccess-Datei um ein paar Zeilen.
Weiterlesen