1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
<?php
header('Content-type: text/css');
$color = '#42B988';    // <--- Hier wird die Variable definiert
echo <<<CSS
/* --- start of css --- */
h2 {
    color: $color;  /* <--- Hier wird die Variable genutzt */
    font-weight: bold;
    font-size: 1.2em;
    text-align: left;
}
/* --- end of css --- */
CSS
;
?>

Dem versierten Programmierer ist hier natürlich auf Anhieb klar, das diese Datei nicht mehr auf .css enden darf, sondern auf .php.

Auch der Aufruf in der <head>-Sektion der Website muss nun angepasst werden.

1
<link rel="stylesheet" type="text/css" href="style.php" media="screen" />

Wenn man dies nun mit einer Datenbank kombiniert, ergeben sich ganz neue Möglichkeiten der Gestaltung.

Validiert wird das ganze ebenfalls sowohl HTML als auch CSS.

Positiver Nebeneffekt des Ganzen: Man kann Browserweichen recht simpel durch PHP direkt ins CSS schreiben.

Viel Spaß dabei :-)

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind durch * markiert.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>