Ich selbst habe das Ganze in einem kleinen Bash-Script verbaut, welches mir tägliche Backups meines Blogs und der dazugehörigen Datenbank erstellt. Und sobald das Backup fertig ist, wird mir eine Mail geschickt, in der sich ein Link befinden. So kann ich das Backup bequem herunterladen.

Aber, lange Rede, kurzer Sinn, hier der Teil, der für die Mail zuständig ist.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
#!/bin/bash

# Einige Variablen.
SUBJECT="Hier der Betreff der Email"                # Betreff
EMAIL="empfänger@domain.tld"                        # Empfänger
EMAILMESSAGE="/tmp/emailmessage.txt"                # Temporäre Datei für den Mailtext

# Inhalt der E-Mail
echo "Text der Mail" > $EMAILMESSAGE                # Absatz im Mailtext
echo "" >> $EMAILMESSAGE                            # Leerzeile
echo "Text der Mail" >> $EMAILMESSAGE               # Absatz im Mailtext

# send an email using /bin/mail
/bin/mail -s "$SUBJECT" "$EMAIL" < $EMAILMESSAGE    # Mail senden

# Daten bereinigen
rm $EMAILMESSAGE                                    # Temporäre Datei löschen

So, das war es dann auch schon, die Mail ist gesendet.
Natürlich ergibt sich hier noch die Möglichkeit das Ganze etwas zu „tunen“, wenn man dieses innerhalb einen größeren Scriptes verwendet. So kann man beispielsweise während des Scriptablaufes die Empfängeradresse und den Mailtext erfragen. Da sind der Phantasie keine grenzen gesetzt :-)

Viel Spaß damit ….

2 Meinungen zu “HowTo: E-Mails aus einem Bash-Script schicken

  1. Danke für das Script – funktioniert (brauch das auch für Meldungen der Datensicherung)
    Mache den Transfer mit curl – mur noch herausfinden wie ich melden kann ob erfolgreich oder Abbruch.

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind durch * markiert.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>