Post Formats (Artikelformate)

Die neue Auswahl der Artikelformate in WordPress 3.6.

Die neue Auswahl der Artikelformate in WordPress 3.6.

Diese werden wesentlich einfacher zu handhaben sein. Während in WordPress 3.5 noch ein „Widget“ die Artikelformate auflistet und dieses gerne mal etwas auf der Bearbeiten-Seite des Artikels unter geht, werden diese nun deutlich in den Vordergrund gebracht. Und zwar direkt ganz oben beim Erstellen oder Bearbeiten eines Artikels. Je nach Auswahl des Formates werden dann auch die entsprechenden Formularelemente eingeblendet. So erhält man bei „Video“ zum Beispiel ein Feld um den Embed-Code des Videos direkt dort eingeben zu können. Diese können auch ganz bequem über die Optionen am oberen Browserrand ausgeblendet werden, wenn man sie nicht nutzen möchte.

oEmbed

Ist bei WordPress zuständig, um Links zu Videos bei Youtube oder Twitter in eine „schöne“ Anzeige um zu wandeln. Bei WordPress 3.5 ist die Unterstützung für Twitter hinzu gekommen, bei WordPress 3.6 werden wieder zwei Dienste neu dabei sein. Die beiden Musikstreamingdienste Rdio und Spotify.

Eigene Menüs

Auch hier wurde etwas gearbeitet. Diese sollen nun noch leichter zu erstellen sein, als bisher. Die Seite unter Design -> Menüs wurde überarbeitet und in zwei Reiter aufgeteilt. Edit Menues und Manage Locations. Wie die Namen schon sagen, kann auf dem ersten Reiter ein Menü erstellt werden und auf dem Zweiten wird dieses einen Ort im Theme zugeordnet.

Umlaute im Titel

Auch hier hat sich einiges getan. Mussten die deutschen Umlaute im Artikeltitel bisher via Plugin im Link angepasst werden, so geschieht dies nun automatisch und ein Plugin ist dafür nicht mehr notwendig.. Also aus Ä wird im Link ae, aus Ö wird oe und so weiter.

Neues Standard-Theme

Das neue Standard-Theme "Twenty Thirteen" setzt auf kräftige Farben.

Das neue Standard-Theme „Twenty Thirteen“ setzt auf kräftige Farben.

Hier wirds bunt, Twenty Thirteen setzt auf kräftige Farben, ist grozügig was den Platz auf der Seite angeht und unterstützt alle Formatvorlagen von WordPress.

Hinweis

Wer sich selbst ein Bild von WordPress 3.6 machen möchte vorab, kann dies natürlich gerne tun. Die Nightly Builds liegen zum Download bereit. Jedoch sei gesagt, dass diese nicht für den produktiven Einsatz gedacht sind, da es sich hier noch nicht um Finale Versionen handelt. Diese bitte nur in einer Testumgebung laufen lassen und nicht eure Seite damit versorgen.

11 Meinungen zu “WordPress 3.6 – Was wird es Neues geben?

  1. Habe die Version auch mal in einer Test-Umgebung laufen gelassen. Die neuen Oembed-funktionen sind zwar gelungen, aber für mich im Moment noch nicht relevant. Aber der Menü-Editor hat es auf jeden Fall in sich!

  2. Finde ich gut die Änderungen. Vor allem, dass man jetzt kein Plugin mehr braucht, um die Umlaute korrekt umzuwandeln. Das war schon sehr lange überfällig finde ich.

  3. Zum 10-jährigen Jubiläum (übrigens Kompliment an WP – innerhalb dieser relativ kurzen Zeit extrem viel auf die Beine gestellt) wurden wirklich viele coole Features gelauncht. Am meisten freue ich mich auf Post Formats UI, Twenty Thirteen und bessere Revisionen.
    Let´s Go!

  4. Was mich persönlich sehr freuen würde ist, wenn WordPress bei der Massenbearbeitung mehr machen würde. Das verschieben aus den Kategorien bei vielen Artikeln ist nicht so komfortabel. Das könnte man deutlich besser machen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind durch * markiert.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>