Was bisher durch Plugins gelöst wurde, ist dann somit fester Bestandteil von WordPress. Dies war Grund genug für mich, mir die Alpha-Version etwas näher anzuschauen, denn diese Admin Bar wollte ich natürlich sehen.

Wordpress mit Admin Bar

Wordpress mit Admin Bar

Zu sagen bleibt mir an dieser Stelle, sie ist dezent am oberen Browserrand angedockt und drängt sich dadurch nicht zu sehr in den Vordergrund. Nicht zu gross und nicht zu klein und sehr übersichtlich gehalten. Geboten wird der direkte Zugriff auf die wichtigsten Funktionen zur Verwaltung des eigenen Accounts und zum schnellen Erstellen neuer Artikel. Ich kann an dieser Stelle nur sagen, ein nettes Tool, welches ich sehr begrüsse.

Allerdings eine Warnung an alle Experimentierfreudigen da draussen. Die Admin Bar ist bisher nur in der Entwicklerversion von WordPress vorhanden. Diese kann man sich herunterladen und ausprobieren. Allerdings ist diese Version nicht und in keinem Falle für den produktiven Einsatz gedacht.

9 Meinungen zu “WordPress bekommt eine Admin Bar

  1. Ich fänds furchtbar, wenn das käme und nicht abzustellen wäre. Wozu die Meta verbannen, wenn es jetzt oben unübersehbar für alle als Leiste erscheint? Und was unterscheidet uns dann noch von der Freeblogs? Die Leiste bei blogspot hat mich schon immer gestört. ;-(

  2. Das müsst man so einstellen können, dass die Leiste nur für den Admin sichtbar ist, dann wär das ne tolle Sache. Wenn das nicht gehen würde wäre mir ähnlich zumute wie Jutta. Ich find die Leiste bei Blogger aber auch schon ziemlich abartig und nervtötend.

  3. Also ich finde die Admin Bar praktisch. Arbeite viel mit WordPress und wens stört kann es ja laut meinem Vorredner ganz leicht abschalten ;)

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind durch * markiert.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>