HowTo: Webserver-Tuning mit Apache2 und lighttpd

Jetzt bin ich gerade in Fahrt, also kommt hier direkt Artikel Nummer 2.

Diesmal zeig ich euch, wie ihr mit wenigen Handgriffen aus eurem bisherigen handelsüblichen LAMP (Linux Apache MySQL PHP/Perl/Python) ein LlAMP (Das extra l steht hier für lighttpd) Speedmonster machen könnt.

Alles was ihr dazu braucht sind grundlegende Kenntnisse im Umgang mit eurem Linux-Server, einen Editor (am besten vim), ein bisschen Mut, einen Vorschlaghammer und einen Seitenschneider.
Weiterlesen

Lokale Linuxssicherheit, oder: wie entschärf ich die Bombe?

Hallo werte Leser,

der liebe Peter fragte mich, ob ich nicht Lust habe als Gastautor etwas über Linux-Sicherheit von mir zu geben. Nerd wie ich bin, konnte ich da natürlich nicht nein sagen.

Fangen wir also mit was simplen am: Integrity Management Architecture im Linux-Kernel.

Nein, keine Angst, natürlich fangen wir mit etwas leichterem an:
Dem Grundgerüst der lokalen Unix-Sicherheit – PAM –
Genauer: dem Modul „pam_limits“.
Weiterlesen

HowTo: E-Mails aus einem Bash-Script schicken

Wieder einmal hat mich ein Suchbegriff, mit dem jemand hier in meinem Blog gelandet ist, dazu „inspiriert“. Gesucht wurde nach „nano mail senden linux„, wobei ich denke, dass da jemand nach einer Möglichkeit suchte, aus einer Linux-Konsole heraus eine Mail zu senden.

Dies ist natürlich möglich, sofern auf diesem Linux auch ein Mailerdeamon installiert und eingerichtet ist, was auf den meisten Servern der Fall sein sollte. Der Befehl dazu nennt sich schlicht und einfach „mail„.
Weiterlesen

Linux: Syntaxhighlight für nano

Syntaxhighlight für PHP in nano

Wer oft und viel mit Linux (-Servern) arbeitet, wird nicht um die Editoren in der Konsole herum kommen. Der wohl beliebteste Editor ist vim – böse Zungen behaupte auch es wäre der Einzige – aber da gibt es noch den nano.

Im Gegensatz zu seinem Bruder vim hat nano kein eingebautes Syntaxhighlighting, was aber durchaus ergänzt werden kann. Dazu muss nur die Datei nanorc im Verzeichnis /etc/ ein klein wenig modifiziert werden und natürlich auch die Syntaxfiles für nano hinterlegt werden.
Weiterlesen

bash: Dateiendungen ändern

Oft genug kommt es vor, dass man Dateien bekommt, bei denen die Dateiendung GROSS geschrieben ist. Wenn man diese nun weiterverwenden möchte – zum Beispiel bei Bildern mit .JPG in einer Webseite – und man denkt nicht mehr an die Schreibweise der Dateiendung, kann es unschöne Folgen haben. Meistens handelt es sich dann auch noch um mehrere Dateien, so dass ein Nachbereiten per Hand etwas länger dauert.

Um dies etwas zu beschleunigen, kann man sich ein kleines Bash-Script schreiben, welches mit ein paar übergebenen Optionen das aktuelle Verzeichnis durchläuft und die Änderungen vornimmt.
Weiterlesen

ISO-Dateien von CD / DVD in der Konsole erstellen

Möchte man eine CD oder DVD direkt als .iso-Datei sichern, so kann ein kleines bash-Script schnelle Abhilfe schaffen.

Im Folgenden möchte ich ein solches Script vorstellen, welches als Parameter den Dateinamen des zu erzeugenden .iso-Files übergeben bekommt.
Weiterlesen